Viele Pinsel in 2 Bechern.

„Die Kunst ist das Bild des Menschen selbst. Das heißt, indem der Mensch mit der Kunst konfrontiert ist – ist er im Grunde mit sich selbst konfrontiert.

Er öffnet sich dann selbst die Augen. Also ist angesprochen der kreative Mensch: seine Kreativität, seine Freiheit, seine Autonomie.

Und das ist nur noch möglich aus dem Kunstbegriff – allerdings muss man ihn dann erweitern.

Man kann und darf ihn nicht so traditionell halten und sagen: Das machen die Künstler, und das machen die Ingenieure. Das kann man aber durchbrechen.

Und einen Ausweg gibt es allein durch einen erweiterten Kunstbegriff, der anthropologisch ist, der wirklich ernst nimmt – dass jeder Mensch ein Künstler ist, dass in jedem Menschen ein kreativer Kern ist. “

Joseph Beuys, 1979

Weitere Informationen und das Fach-Curriculum finden sich hier.

 

Unser Team

  • G. Mariam Zotter (Leitung)
  • Susanne Ulbrich
  • Maria Lingott
  • Anton Spohn